Taufe

„Wenn also jemand in Christus ist, dann ist er eine neue Schöpfung: Das Alte ist vergangen, Neues ist geworden.“  (Kor 5,17)
 
Die Taufe ist das grundlegende Sakrament und die Voraussetzung für alle anderen Sakramente. Wir werden Kinder Gottes und gehören von da an zu Seiner Familie – der Kirche. Wir werden von der Sünde befreit und sind bestimmt zu einem Leben in ewiger Freude. Da die Taufe ein Bund mit Gott ist, muss der Mensch „Ja“ dazu sagen. Bei der Kindertaufe bekennen die Eltern stellvertretend den Glauben.
Der Pate/die Patin soll mithelfen, das Kind im christlichen Glauben zu erziehen. Deshalb muss er/sie getauft, wenn verheiratet, auch kirchlich verheiratet und darf nicht aus der Kirche ausgetreten sein. Die Taufe kann auch ohne Paten erfolgen.
Wenn Sie im Pfarrgebiet wohnen und Ihr Kind bei uns oder in einer anderen Pfarre taufen lassen wollen, kommen Sie bitte mit den Dokumenten während der Kanzleistunden zur Taufanmeldung vorbei. Nach einem Taufgespräch, das individuell mit einem unserer Priester vereinbart wird, erhalten Sie die Tauferlaubnis.
Die Taufen finden üblicherweise am Samstag um 11.00 Uhr statt.

Dokumente:

  • Vom Kind: Geburtsurkunde und Meldezettel
  • Von den Eltern: Taufscheine, Heiratsurkunde oder Trauschein wenn die Eltern verheiratet sind
  • Vom Paten: Taufschein und Trauschein, wenn der Pate verheiratet ist.